Aus drei mach Vier- harmonische Zusammenleben mit Kind und Hund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr erwartet ein Baby und stellt euch die Frage, wie das Zusammenleben mit Kind und Hund gestaltet werden kann?

Oder ihr habt bereits Kinder, die sich sehnlich einen Hund wünschen?

Ein Hund kann eine unglaubliche Bereicherung für die Familie sein, ein guter Freund und treuer Begleiter für Kinder und Erwachsene – unter der Voraussetzung dass er artgerecht gehalten und ausgelastet wird und sich alle Familienmitglieder mit dem Wesen des Hundes auseinander setzen, sich auf seine Sprache einlassen und sie verstehen lernen.

An diesem Abend stehen deswegen Hund und Kind im Fokus, der Hund mit seinen Bedürfnissen, mit besonderem Augenmerk auf seine Körpersprache , die Kinder mit ihrer Sprache, Körpersprache und weiteren Ausdrucksmöglichkeiten und die Unterschieden zwischen kindlichen und hundlichen Bewegungs- und Ausdrucksformen.

Auch werden wir über die in den Medien immer sehr präsenten Beißvorfälle mit Kindern reden und deren Ursachen beleuchten und somit auch, wie man sie verhindern kann.

Referentin ist Melanie Hormann , selbst Mutter, Hundehalterin und Hundepsychologin nTR®.

Sie ist tätig im BVdH-Ausschuss „Hund und Kind“ und Mitautorin des über den BVdH erschienenen Ratgebers „Pfötchen und Familie, ein tierisch gutes Team – So klappt´s von Anfang an-

 

Der Vortrag ist vom BVdH (Berufsverband der Hundepsychologen ) zugelassen, jedem Teilnehmer wird ein Teihnahmezertifikat ausgestellt.