Hoopers-Agility

Beschreibung
Hoopers-Agility ist eine Teamsportart aus den USA. Diese, in
Deutschland noch relativ junge Hundesportart, findet langsam
aber sicher immer mehr Anhänger in der Hundeszene und
begeistert Agility-Profis, so wie auch Freizeit-Hundesportler.

Was ist Hoopers-Agility ?
Hoopers-Agility ist eine Variante dieser Teamsportart. Hoopers sind Reifen oder Halbbögen, die in einem Parcours
stehen. Agility bedeutet übersetzt Beweglichkeit. Wie im klassischen Agility gibt es auch hier einen Parcours der in
einer bestimmten Reihenfolge vom Hund durchlaufen werden muss. Der Parcours besteht aus Bögen (Hoops)
kombiniert mit Tunneln oder auch anderen Geräte-Elementen. Der Unterschied zum klassischen Agility …besteht
darin, dass der Hundeführer seinen Vierbeiner an den Start bringt und sich in ein gesondertes Handler-Feld begibt.
Das Handler-Feld befindet sich häufig an der Stirnseite oder im ersten Drittel des Parcours. Der Hundeführer gibt
seinem Hund das Startzeichen aus diesem begrenzten Bereich heraus und führt diesen auf Distanz mit
Körpersprache, Hör-und Sichtzeichen durch den Parcours bis ins Ziel. Die Geräteanordnung steht nie gleich und
der Schwierigkeitsgrad des Parcours als auch die Anzahl der Geräte im Parcours richtet sich nach dem Können
der Teams. Der Geräteparcours wird im Allgemeinen recht weit gestellt, so dass ein Hund, der die
Richtungswechsel beherrscht, gut geführt werden kann.
Die Herausforderung des Hoopers-Agility konzentriert sich ganz auf die Fähigkeit des Handlers, seinem Hund im
richtigen Augenblick (Timing) über Körpersprache, Hör-und Sichtzeichen die entsprechenden Richtungswechsel
anzuzeigen, während der Hund den Parcours durchläuft. Eine perfekte Abstimmung zwischen Mensch und Hund
auf Distanz.
Was ist Sinn und Ziel dieser Hundesportart ?
Menschen und Hunde mit Handicap profitieren von der neuen Teamsportart. Der Mensch muss den Hund im
Parcours nicht begleiten. Er führt diesen auf Distanz mit Körpersprache, Hör-und Sichtzeichen durch den Parcours.
Nicht zu vergessen sind ältere Menschen, auch für sie wird eine weitere Türe im Hundesport geöffnet. Die
Konstellation, alter langsamer Mensch und junger schneller Hund, fällt hierbei nicht ins Gewicht.
Die Anforderungen können individuell auf das Mensch-Hund-Team abgestimmt werden. NADAC Hoopers-Agility
bietet somit eine interessante und spannende Möglichkeit der körperlichen und geistigen Auslastung mit dem Ziel:
Distanzarbeit, Bindung und Impulskontrolle zu vereinen.